Geschichte

Geschäftsführer Holger Krebs beim Abfüllen von Aktivkohle

1996

März

Die KS-I – damals noch mit Bindestrich zwischen „s“ und „i“ – erblickt in einer Garage in einem Wohngebiet in Tönisvorst am Niederrhein das Licht der Welt. Der Start: Produktion und Vertrieb von alternativen Aktivkohlefiltern für Öl-Wasser-Trenner – ein auch 20 Jahre später noch wichtiger Geschäftsbereich.

 

1998

Ziel des ersten Umzugs: Niederkrüchten
Ziel des ersten Umzugs: Niederkrüchten

Mai

Das rasche Wachstum macht es nötig: Die KSI verlässt zum ersten Mal ihre Heimat und zieht nach Niederkrüchten. In dem vergleichsweise beschaulichen Gewerbepark zwischen Mönchengladbach und Roermond entsteht ein modernes, 1000m2 großes Logistikzentrum, wo mehr als 2200 verschiedene Produkte auf Vorrat gehalten werden, um die vielfältigen Kundenwünsche schnellstens erfüllen zu können.

 

 

1999

September

Das Befolgen der eigenen Unternehmensphilosophie – „Qualität ohne Kompromisse“ bekommt die KSI nun sogar schriftlich bestätigt. Das Unternehmen wird nach DIN EN 9001 zertifiziert.

 

2000

KSI in Rymarov (Tschechien)
KSI in Rymarov (Tschechien)

Februar

Die KSI wird zum ersten Mal „Mutter“, denn in Tschechien steht die erste Auslandserweiterung an: In Rymarov im Osten der Republik entsteht die KSI Filtertechnik s.r.o. Von hier aus werden zum einen die Märkte in Tschechien und der Slowakei bedient, zum anderen werden hier einzelne Komponenten der Produktpalette vorproduziert und dann zur Endmontage und Prüfung nach Deutschland geschickt.

 

2002

Januar

Das Produktprogramm der KSI ist komplett – vermeldet die Geschäftsführung. Und irrt sich natürlich 😉

 

2003

Juni

Mit der Zertifizierung nach DIN EN 13485 wird die KSI zum Hersteller von Medizinprodukten. In den folgenden zweieinhalb Jahren werden mehr als 80 Krankenhäuser und Kliniken mit KSI-Produkten ausgestattet.

Das Titelblatt der allerersten Druckschrift
Das Titelblatt der allerersten Druckschrift

November

Die Erstausgabe der Kundenzeitung Druckschrift erscheint. Sie informiert fortan über die Neuigkeiten aus der Welt der KSI. Eine der besten Meldungen der allerersten Ausgabe: In den sieben Jahren seit der Gründung des Unternehmens sind bereits 26 Arbeitsplätze entstanden.

 

2005

Toller Start auf der Insel: die KSI-Tochter in Birmingham
Toller Start auf der Insel: die KSI-Tochter in Birmingham

April

Die in Birmingham neu gegründete KSI Technologies Ltd. legt einen mehr als überzeugenden Start hin. Grundlage hierfür bildet die starke Nachfrage nach Druckluftfiltern mit Kondensatableitern sowie alternativen Filterelementen.

Mai

Die KSI wächst und wächst und wächst … Und glücklicherweise wird für die neuerliche Erweiterung (zunächst) kein weiterer Umzug notwendig, denn die KSI kann 400m2 Bürofläche aus dem direkt angrenzenden Gebäude anmieten. Die neuen Räumlichkeiten beherbergen hauptsächlich das Vertriebsteam.

 

2007

Juli

Die neue Webpräsenz der KSI geht online: www.ksi.eu. Die Adresse ist nicht nur knapp und einprägsam, sondern bringt auch die europäische Ausrichtung der KSI und ihrer Partner zum Ausdruck.

Mannschaftsausflug: mit dem Bus zu den Kollegen nach Tschechien
Mannschaftsausflug: mit dem Bus zu den Kollegen nach Tschechien

September

Auf dieses Sommerfest der außergewöhnlichen Art freut sich die gesamte Belegschaft: In einem Reisebus macht sich die knapp 40 Personen zählende Mannschaft auf den Weg nach Tschechien. Dort stehen neben kulturellen Höhepunkten auch die Besichtigung der KSI-eigenen Fertigung in Rymarov sowie das Kennenlernen der Kollegen vor Ort auf dem Reiseplan.

November

Gemeinsam mit der Firma ProAir veranstaltet die KSI deutschlandweit acht Schulungsveranstaltungen mit insgesamt 125 teilnehmenden Firmen. Inhaltlich stehen die Messtechnik und Analyse sowie die medizinische Druckluftluftaufbereitung und die Adsorptionstrocknung im Vordergrund.

 

2009

Farbige Verstärkung für den Auftritt: der orangefarbene Punkt
Farbige Verstärkung für den Auftritt: der orangefarbene Punkt

April

Die KSI Filtertechnik bekommt erneut Verstärkung: Diesmal aber nicht nur durch einen neuen Kollegen, sondern durch einen orangefarbenen Punkt. Dieser Punkt begleitet fortan den kompletten Auftritt der KSI, ob auf dem Messestand, im Logo, auf der Internetseite, im Schriftverkehr, und in der neu gestalteten Kundenzeitung Druckschrift … Und der Punkt gibt dem Unternehmen eine neue Ausstrahlung, viel neue Energie und Frische.

Mai

Mit dem Customizing, dem Anpassen nach Kundenwunsch, beweist die KSI ein weiteres Mal ihre Kundennähe. Fortan werden die Filter der ECOCLEAN-Baureihe nach Kundenwunsch in allen erdenklichen RAL-Farben koloriert. Darüber hinaus können die Filter und auch die Filterelemente im Rahmen des Private Labelling nach Vorgabe des Kunden mit Wunsch-Kundennummern und Logos ausgestattet werden.

 

2010

warmregeneriert
ECOTROC ATW

Februar

Mit ihren neuesten Adsorptionstrocknern stößt die KSI in den High-End-Bereich vor. Die Modelle ECOTROC ATW-V/VG arbeiten völlig Spülluftverlustfrei und durch das Vakuum mit einer niedrigen Regenerationstemperatur. Das bedeutet: höchste Qualitätsmerkmale und Betriebssicherheit bei günstigen Betriebskosten. Eingesetzt werden sie in sensiblen Bereichen wie z.B. in der Halbleiter-Produktion sowie in der Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Für Hochdruck-Anwendungen entwickelt die KSI die erfolgreichen Adsorptionstrockner zur Reihe ECOTROC AT-HP weiter. Durch den Einsatz von Hochdruckkomponenten in bester Industrieausrüsterqualität entsteht eine vorbildlich sichere und kompakte Systemlösung. Die Modelle werden auch in der Heliumaufbereitung eingesetzt.

 

2013

Februar

Nach der Osterweiterung in Tschechien im Jahr 2000 und der Gründung der Tochterfirma in England 2005 bekommt die KSI-Familie weiteren Zuwachs. In Alkmaar im Westen der Niederlande entsteht die KSI Benelux B.V. Von hier aus wird der Markt von Belgien, den Niederlanden und Luxemburg bedient.

 

2014

Januar

Neben Tochtergesellschaften in Tschechien, England und den Niederlanden sowie den Vertriebsbüros in China, Indien, Russland und Kenia gibt es nun auch ein Standbein auf dem südostasiatischen Markt. Das Vertriebsbüro „Asian Pacific“ in Hongkong betreut Kunden in Vietnam, Malaysia, Thailand, Singapur, Kambodscha und Indonesien, auf den Philippinen sowie in Australien.

ksiaussen
Das Zuhause am Siemensring in Willich

Mai

Nach 18 Jahren in Niederkrüchten schlägt die KSI ein neues Kapitel der Firmengeschichte auf. Der Umzug ins 30km entfernte Willich bedeutet nicht weniger als eine deutlich spürbare Verbesserung der Möglichkeiten für alle Geschäftsbereiche. So schön es in Niederkrüchten auch war: Sowohl die Fertigung und Montage als auch der Vertrieb genießen die Arbeit am neuen Standort sichtlich, dafür sprechen schon die 2000m2 Fläche fürs Büro und die 3000m2 Fläche für Lager, Montage, Fertigung und Schulungscenter. Auch für die Betreuung der Partner und das betriebliche Innenleben der KSI schafft der neue Standort tolle Bedingungen.

Eine spannende Zahl am Rande: Gut 4000 (!) Umzugskartons wurden ein- und wieder ausgepackt.

 

 

2015

September

Mehr als 300 Kunden, Partner, Mitarbeiter und Angehörige erleben auf dem Firmengelände ein großartiges Oktoberfest und einen spannenden Tag der offenen Tür. Zum Gelingen tragen unterschiedlichste Dinge bei: Dazu zählen zum einen die vielen Gäste, die sich aus unterschiedlichsten Ländern wie Tschechien, Ägypten, England, der Ukraine, Taiwan und den USA auf den Weg gemacht und für unterhaltsame und spannende Gespräche gesorgt haben. Auch das abwechslungsreiche Programm, von den Schulungen im neuen KSI-Schulungscenter bis hin zum Kinderprogramm mit Büchsenwerfen, Hüpfburg und Nasch-Station und zur späteren Oktoberfest-Gaudi mit Fassanstich und Live-Musik, sorgt für prima Unterhaltung. Auch Willichs Bürgermeister Josef Heyes ist vor Ort und macht sich ein genaues Bild von der KSI Filtertechnik.