Schulungstermine für 2018

Die KSI Filtertechnik bietet auch in den kommenden Monaten wieder Produktschulungen zum Thema „Druckluftaufbereitung“ an. Diese Schulungen, die im haus-eigenen Schulungszentrum durchgeführt werden, richten sich sowohl an Inhaber von Druckluft-Fachbetrieben als auch an technische Leiter, Serviceleiter und Vertriebsmitarbeiter. Gerne veranstalten wir auch Schulungen für ganze Teams, und selbstverständlich kommen wir mit unserem Programm auch direkt zu unseren Partnern.

Die Termine:

  • 18./19. Januar 2018
  • 19./20. April 2018
  • 06./07. September 2018
  • 13./14. Dezember 2018

(Anreise am Donnerstag, Schulung am Freitag)

Mehr Infos zu den Terminen und den Anmeldeformalitäten finden Sie im angehängten PDF.

Neue Kollegen für die KSI

Das Wachstum geht weiter, und so sind aktuell gleich mehrere Stellen bei der KSI Filtertechnik zu besetzen. Dabei handelt es sich derzeit um kaufmännische Tätigkeiten, sowohl im Innen- als auch im Außendienst. Darüber hinaus suchen wir auch einen Fachlageristen.

Informationen gibt es hier:

zu den Stellenangeboten

Neue Zuständigkeiten in der Kundenbetreuung in Bayern, Österreich und der Schweiz

Im Zuge der Umstrukturierung der Kundenbetreuung hat die KSI gleich zu Beginn des neuen Jahres den nächsten Schritt umgesetzt. Fortan ist Ralf Kotzock nicht mehr für die Fachhandelspartner in Bayern, Österreich und der Schweiz zuständig.

„Diese Maßnahme ist Bestandteil einer umfassenden, bereits vor Monaten initialisierten Neuausrichtung unseres Außendienstes“, erklärt KSI-Geschäftsführer Holger Krebs. „Und wir sind mehr als zuversichtlich, dass wir die Betreuung unserer Fachhandelspartner und Servicebetriebe insgesamt auf ein besseres Niveau heben“.

Übergangsweise werden alle Partner aus diesem Gebiet von unserem Team in der KSI-Zentrale in Willich betreut. Bei allen technischen Fragen kontaktieren Sie bitte
Markus Peters (T +49 2154 89108-121, peters@ksi.eu)
oder
Dilek Karakas (T +49 2154 89108-206, karakas@ksi.eu)
aus unserem Technischen Vertrieb, und bei Bestellungen und sonstigen Anfragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter vom Vertrieb Innendienst.

Weihnachts-Winterfest sorgt für beste Stimmung

Genau so hatten es sich das Orga-Team und die KSI-Geschäftsführung vorgestellt: Strahlende Kinderaugen, fröhlich gestimmte Kolleginnen und Kollegen, ein buntes Weihnachts-Winterfest mit den Freunden und engsten Geschäftspartnern der am Siemensring 54-56 beheimateten Firmen, und obendrein ein bestens aufgelegter Nikolaus. „Es ist wirklich klasse, was hier auf die Beine gestellt worden ist“, lobte KSI-Geschäftsführer Holger Krebs.

Zu den besonderen Gewinnern gehörten die Viersener Löwenkinder, schließlich sind bei der Los- und Spendenaktion stolze 1140Euro zusammengekommen, die nun an den Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder übergeben werden.

Weihnachts-Winterfest am Siemensring

fullsizerenderDie KSI Filtertechnik und die Unternehmen der KICK Group fiebern dem gemeinsamen Weihnachts-Winterfest am Freitag, 9.Dezember, entgegen. Nachmittags beginnen die Feierlichkeiten mit einem Familien-Wintermarkt, und abends steht dann eine bunte Weihnachts-Après-Ski-Feier auf dem Programm.

„Unser traditionsreiches Sommerfest haben wir diesmal in die Weihnachtszeit verlegt“, erklärt Geschäftsführer Holger Krebs. „Die Planungen sind wirklich vielversprechend, und unser Orga-Team ist reichlich kreativ. Ich bin mir sicher, das wird ein richtig schönes Fest.“ Eingeladen sind alle Mitarbeiter mitsamt Familien, Partnern und Kindern sowie die Freunde und befreundeten Geschäftspartner.

Um 15.30 Uhr geht es bereits los mit dem Familien-Wintermarkt, der um 16 Uhr seinen ersten Höhepunkt bekommt. Es wird … eine Überraschung! Außerdem gibt es eine Verlosung: Jedes Los für 2,50€ gewinnt, es warten kleinere und größere Geschenke, die allesamt von den Unternehmen der Standortgemeinschaft gestiftet wurden. Die Einnahmen werden komplett an die Viersener Löwenkinder, den Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder, gespendet.

Nach einer kurzen Pause geht es dann abends mit der Weihnachts-Après-Ski-Feier weiter.

 

Lukas Krebs komplettiert das Familienunternehmen

Das Familienunternehmen KSI Filtertechnik ist nun komplett: Denn seit auch das jüngste Familienmitglied tatkräftig mithilft, steht nun die gesamte Familie Krebs in Diensten der KSI. Vater Holger, Mutter Heike und die beiden Söhne Mirko und Lukas.

Den Begriff des Familienunternehmens fasst Holger Krebs, Familienoberhaupt und Geschäftsführer der KSI, etwas enger als andere. Denn während bei anderen Familienunternehmen die Führung an die nächste Generation übergeben wird, hat Holger Krebs seine gesamte Familie auch bei der Arbeit bereits an seiner Seite. Heike Krebs arbeitet in der Buchhaltung, und die beiden Söhne lernen das gesamte Unternehmen parallel zum Studium kennen. „Meine Söhne hatten bei ihrer Karriereplanung freie Hand“, schildert Holger Krebs. „Dass sie sich entschieden haben, im Anschluss an das Abitur Wirtschafts-Ingenieurwesen zu studieren und damit auch fachlich die Nähe zur KSI zu finden, macht mich natürlich froh und stolz.“

Wenn der Vater mit den Söhnen: Holger Krebs (Mitte) mit Mirko (li.) und Lukas.
Wenn der Vater mit den Söhnen: Holger Krebs (Mitte) mit Mirko (li.) und Lukas.

 

Wenn die beiden Söhne mal nicht über den Büchern hocken oder ein wenig Freizeit genießen, befinden sie sich am Firmensitz in Willich. Zu ihren Aufgaben gehört die Erstellung und Aktualisierung von Preislisten, Prospekten, Produktdatenblättern, und das auf Deutsch und Englisch. „So haben wir Kontakt zu allen Abteilungen der KSI, ob zu den Konstrukteuren, zu den Mitarbeitern in der Montage oder zu den Vertrieblern. Langweilig wird das jedenfalls nicht“, beschreibt Lukas Krebs.

Mirko, der ältere der beiden, legt gerade ein Praxissemester ein und wird sein Studium an der RWTH in Aachen in Kürze mit einer Bachelor-Arbeit über Drucklufttechnik abschließen. Danach peilt er dann den Master-Abschluss an. Davon ist sein Bruder Lukas noch weit entfernt. Er steht gerade erst am Anfang seiner Hochschul-Karriere und studiert ebenfalls Wirtschaftsingenieurwesen im ersten Semester an der Fachhochschule in Düsseldorf.

Personelle Verstärkung für den „heißen Herbst“

Mit Hilfe von personellen Maßnahmen hält die KSI Filtertechnik Schritt mit der Fortentwicklung im eigenen Unternehmen. „Die aktuelle Auftragslage hat uns davon überzeugt, mit zusätzlichen Kräften und einer strukturellen Veränderung gut vorbereitet in den heißen Herbst zu starten“, so KSI-Geschäftsführer Holger Krebs.

Für die strukturelle Veränderung sorgt eine interne, arbeits-organisatorische Verschiebung: Jennifer Schuster fungiert ab sofort als Assistenz der Geschäftsleitung und ist mit ihrem Büro direkt bei Holger Krebs und Prokurist Stefan Devic angedockt. Darüber hinaus kümmert sich Frau Schuster weiterhin um Sonderkunden.

Neu zur KSI hinzugestoßen ist Simon Schwarz, der zunächst im Vertriebsinnendienst und der Exportabteilung zum Einsatz kommt und perspektivisch auch Maßnahmen des Controllings durchführen soll. Vor seinem Engagement bei der KSI hat Herr Schwarz in Venlo (NL) seinen Bachelor-Abschluss in International Business Economics erworben.

KSI baut das Schulungsprogramm weiter aus

Die Wiederaufnahme des Schulungsprogramms sorgt bei den Fachhandelspartnern der KSI Filtertechnik für eine tolle Resonanz. Und da der erste Termin Anfang September in Willich ein voller Erfolg war und der zweite Termin Ende November bereits restlos ausgebucht ist, laufen bereits die Vorbereitungen für weitere Schulungen im kommenden Jahr.

Auch das ganz aktuelle Feedback zeigt: Die gute Mischung und Aufbereitung der Schulungsinhalte sowie die besondere Praxisnähe kommen bei den Teilnehmern bestens an. Entsprechend richten sich die Schulungen ganz bewusst sowohl an Inhaber von Druckluft-Fachbetrieben als auch an technische Leiter, Serviceleiter und Vertriebsmitarbeiter.

Ort des Geschehens: das Schulungszentrum in Willich.
Das Schulungszentrum in Willich.

Am Standort Willich steht das eigens ausgestattete, 300 m2 große KSI Schulungszentrum zur Verfügung. An den dort installierten Druckluftstationen lassen sich alle erdenklichen Service-Situationen nachstellen. Darüber hinaus können die Schulungen auch direkt beim Kunden durchgeführt werden.

Zu weiteren Schulungsterminen lädt die KSI per Mailing ein. Wenn Sie Interesse an einer Schulung in Ihrem Hause haben, senden Sie bitte eine E-Mail an: mail@ksi.eu.

Thomas Peinemann leitet den Export

Die KSI Filtertechnik hat die Sommermonate aktiv genutzt und sich neuer Herausforderungen angenommen. Diese Herausforderungen geht das Druckluft-Unternehmen aus Willich nun mit Verstärkung an. Mit Verstärkung in zweierlei Hinsicht: personell und strategisch.

Thomas Peinemann

Für die personelle Verstärkung sorgt Thomas Peinemann, der ab September die Exportabteilung der KSI übernimmt und damit auf Dirk Schreiber folgt, der das Unternehmen verlässt. Und auch die strategische Verstärkung ist unmittelbar mit Thomas Peinemann verbunden. Holger Krebs, Geschäftsführer der KSI Filtertechnik, erklärt: „Für die Neubesetzung der Export-Leitung haben wir erfreulicherweise einen ausgemachten Experten gewonnen, mit dem wir in der Vergangenheit schon gut zusammengearbeitet haben. Und mit diesem wollen wir nun unsere Anstrengungen auf diesem Feld weiter intensivieren“, so Krebs.

Für die strategische Verstärkung der KSI bringt Thomas Peinemann seine langjährige Erfahrung in der Unternehmensführung, in Vertrieb und Marketing und im Material-Management in verantwortlicher Position in internationalen Unternehmen, z.B. Schneider Electric, ein.

Ab sofort sind Thomas Peinemann sowie weiterhin Olga Kniaziewicz und Jennifer Schuster Ihre Ansprechpartner für den Bereich Export.

Seine Kontaktdaten stehen hier.