Aus ATK wird ATKN

Neue Rohrbrücken, neuer Grundrahmen, noch hochwertigere Ausführung: Die Partner der KSI Filtertechnik und insbesondere die Service-Mitarbeiter der zahlreichen Fachhändler dürfen sich auf das Upgrade des kaltregenerierten Adsorptionstrockners ATK zum ECOTROC ATKN freuen. Die Neuerungen bringen einige zusätzliche praktische Verbesserungen, wie zum Beispiel eine deutliche Zeitersparnis bei der Installation wie auch bei den Wartungsterminen. Zur Mitte des Jahres stellt die KSI um und liefert fortan ausschließlich den weiterentwickelten ECOTROC ATKN.

Für die Arbeitserleichterung und damit für Zeitersparnis sorgen u.a. die neuen Rohrbrücken. Sie vereinfachen das Befüllen und Entleeren der Trockenmittelbehälter deutlich, und erleichtern zudem den Austausch der Wartungsteile. Wichtig: Die Abmessungen ändern sich durch den Produktrelaunch nur geringfügig. Die Leistungsstufen sowie die Preise (!) bleiben unverändert.

Mehr Infos gibt es in der Produktinformation.

KSI fertigt Filterkombinationen für Lackierarbeiten

Wer richtig lackiert, braucht saubere Druckluft – ob für den Betrieb der Lackieranlage, ob zur Bereitstellung von Atemluft für den Lackierer, oder aber für beide Anwendungsfälle. Und als Antwort auf diese Herausforderungen hat die KSI Filtertechnik die erforderlichen Elemente nun in der praktischen ECOCLEAN® FILTERKOMBI PFU 3 zusammengeführt:

  • Vorfilter ECOCLEAN® mit automatischem Kondensatableiter
  • Submikrofilter ECOCLEAN®
  • Aktivkohlefilter ECOCLEAN®
  • Druckregler
  • Abgänge mit Sicherheitskupplung
  • Wandhalterungen

Mehr Informationen, auch zum PFU2 mit zwei Filtern, steht in unserem Produktdatenblatt.

Michael Hartel neuer KSI-Ansprechpartner für Süddeutschland

Mit einer wichtigen Personalie hebt die KSI Filtertechnik die Betreuung der Fachhandelspartner und Servicebetriebe in Süddeutschland auf ein neues Level: Ab sofort übernimmt Michael Hartel die Zuständigkeit für Bayern und Baden-Württemberg.

In den kommenden Wochen wird sich Herr Hartel (44), der jahrelange Erfahrung im technischen Vertrieb unserer Branche mitbringt und in Dillingen an der Donau zuhause ist, persönlich bei Ihnen vorstellen. In der Einarbeitungsphase wird Herr Hartel bei den Kundenbesuchen zeitweise von Vertriebsleiter Heino Haegermann und vom erfahrenen Außendienstkollegen Markus Meier unterstützt.

Wir wünschen unseren Geschäftspartnern und unserem neuen Kollegen eine gute Zusammenarbeit und eine erfolgreiche Zukunft!

Michael Hartel Vertriebsbüro Süd (PLZ-Bereiche 70000-98999)
M    +49 1520 6792541
hartel@ksi.eu

Petra Rosenberg 20 Jahre bei der KSI

Für viele Kunden der KSI, und insbesondere für die langjährigen Partner, ist ihr Name „schon immer“ fest mit dem Unternehmen verbunden: Petra Rosenberg. KSI-Geschäftsführer Holger Krebs hat die Vertriebsmitarbeiterin nun für 20 Jahre Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet.

„Unser Unternehmen gibt es nun 22 Jahre, und Frau Rosenberg hat 20 Jahre davon miterlebt und mitgeprägt. Das sagt doch fast alles“, schildert Holger Krebs. „Mit ihrer jahrelangen Erfahrung und dem guten Draht zu unseren Kunden ist Frau Rosenberg ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Hauses. Vielen, vielen Dank!“

KSI gründet neue Tochterfirma „KSI LLC“ im Kosovo

Auf gute Zusammenarbeit: Holger Krebs (li.) und Bekim Gashi.

Die KSI Filtertechnik setzt einen neuen Meilenstein der nun mehr als 20-jährigen Firmengeschichte: Gemeinsam haben KSI-Geschäftsführer Holger Krebs und

Bekim Gashi in Pristina, der Hauptstadt des Kosovo, die Firma KSI LLC (GmbH) gegründet. Von Pristina aus sollen neben dem Kosovo auch die weiteren Balkanstaaten Albanien, Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina beliefert werden.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir diesen Schritt nun vollziehen konnten“, erklärt Geschäftsführer Holger Krebs. „Nach ausführlichen Vorarbeiten und vielen Gesprächen sowohl in Pristina als auch in Willich ging dann auf einmal alles ganz schnell“, so Krebs.

Nach den Tochterfirmen in Tschechien, in England und den Niederlanden bildet die KSI LLC im Kosovo nun das nächste Standbein des inhabergeführten Familienunternehmens vom Niederrhein.

KSI übernimmt Patenschaft für Pflegepferd Pinot Grigio auf Gut Aiderbichl

Pinot Grigio

Die KSI Filtertechnik ist ab sofort Pate des 19-jährigen Hannoveraner Hengstes Pinot Grigio, der auf Gut Aiderbichl in der Nähe von Salzburg zu Hause ist. Dafür haben sich KSI-Geschäftsführer Holger Krebs und seine Familie beim Besuch auf Gut Aiderbichl, namensgebend für gleich mehrere bekannte Tier-Gnadenhöfe im deutschsprachigen Raum, eingesetzt.

„Unsere gesamte Familie ist von der tollen Arbeit, die dort für die Tiere erbracht wird, total beeindruckt! Das geht wirklich ans Herz, wie man sich dort um die vielen Tiere unterschiedlichster Rassen und Arten kümmert“, schildert Holger Krebs seine Eindrücke.

Dabei steht die Vorgeschichte von Pinot Grigio beispielhaft für so viele Tiere, die auf Gut Aiderbichl eine neue Heimat gefunden haben. Als beim Hannoveraner ein Herzfehler diagnostiziert wurde, war der 1,96 m große Hengst plötzlich nicht mehr geeignet für seinen Dressurstall. Also sorgte sein Reiter, gleichzeitig Tierarzt, für die Unterbringung auf Gut Aiderbichl. Und dort wurde die Familie Krebs dann auf den Rappen aufmerksam.

Mehr Infos auf www.gut-aiderbichl.com

Erstellt: 22/01/2018

Schulungstermine für 2018

Die KSI Filtertechnik bietet auch in den kommenden Monaten wieder Produktschulungen zum Thema „Druckluftaufbereitung“ an. Diese Schulungen, die im haus-eigenen Schulungszentrum durchgeführt werden, richten sich sowohl an Inhaber von Druckluft-Fachbetrieben als auch an technische Leiter, Serviceleiter und Vertriebsmitarbeiter. Gerne veranstalten wir auch Schulungen für ganze Teams, und selbstverständlich kommen wir mit unserem Programm auch direkt zu unseren Partnern.

Die Termine:

  • 18./19. Januar 2018
  • 19./20. April 2018
  • 06./07. September 2018
  • 13./14. Dezember 2018

(Anreise am Donnerstag, Schulung am Freitag)

Mehr Infos zu den Terminen und den Anmeldeformalitäten finden Sie im angehängten PDF.

Neue Kollegen für die KSI

Das Wachstum geht weiter, und so sind aktuell gleich mehrere Stellen bei der KSI Filtertechnik zu besetzen. Dabei handelt es sich derzeit um kaufmännische Tätigkeiten, sowohl im Innen- als auch im Außendienst. Darüber hinaus suchen wir auch einen Fachlageristen.

Informationen gibt es hier:

zu den Stellenangeboten

Lukas Krebs komplettiert das Familienunternehmen

Das Familienunternehmen KSI Filtertechnik ist nun komplett: Denn seit auch das jüngste Familienmitglied tatkräftig mithilft, steht nun die gesamte Familie Krebs in Diensten der KSI. Vater Holger, Mutter Heike und die beiden Söhne Mirko und Lukas.

Den Begriff des Familienunternehmens fasst Holger Krebs, Familienoberhaupt und Geschäftsführer der KSI, etwas enger als andere. Denn während bei anderen Familienunternehmen die Führung an die nächste Generation übergeben wird, hat Holger Krebs seine gesamte Familie auch bei der Arbeit bereits an seiner Seite. Heike Krebs arbeitet in der Buchhaltung, und die beiden Söhne lernen das gesamte Unternehmen parallel zum Studium kennen. „Meine Söhne hatten bei ihrer Karriereplanung freie Hand“, schildert Holger Krebs. „Dass sie sich entschieden haben, im Anschluss an das Abitur Wirtschafts-Ingenieurwesen zu studieren und damit auch fachlich die Nähe zur KSI zu finden, macht mich natürlich froh und stolz.“

Wenn der Vater mit den Söhnen: Holger Krebs (Mitte) mit Mirko (li.) und Lukas.
Wenn der Vater mit den Söhnen: Holger Krebs (Mitte) mit Mirko (li.) und Lukas.

 

Wenn die beiden Söhne mal nicht über den Büchern hocken oder ein wenig Freizeit genießen, befinden sie sich am Firmensitz in Willich. Zu ihren Aufgaben gehört die Erstellung und Aktualisierung von Preislisten, Prospekten, Produktdatenblättern, und das auf Deutsch und Englisch. „So haben wir Kontakt zu allen Abteilungen der KSI, ob zu den Konstrukteuren, zu den Mitarbeitern in der Montage oder zu den Vertrieblern. Langweilig wird das jedenfalls nicht“, beschreibt Lukas Krebs.

Mirko, der ältere der beiden, legt gerade ein Praxissemester ein und wird sein Studium an der RWTH in Aachen in Kürze mit einer Bachelor-Arbeit über Drucklufttechnik abschließen. Danach peilt er dann den Master-Abschluss an. Davon ist sein Bruder Lukas noch weit entfernt. Er steht gerade erst am Anfang seiner Hochschul-Karriere und studiert ebenfalls Wirtschaftsingenieurwesen im ersten Semester an der Fachhochschule in Düsseldorf.

KSI baut das Schulungsprogramm weiter aus

Die Wiederaufnahme des Schulungsprogramms sorgt bei den Fachhandelspartnern der KSI Filtertechnik für eine tolle Resonanz. Und da der erste Termin Anfang September in Willich ein voller Erfolg war und der zweite Termin Ende November bereits restlos ausgebucht ist, laufen bereits die Vorbereitungen für weitere Schulungen im kommenden Jahr.

Auch das ganz aktuelle Feedback zeigt: Die gute Mischung und Aufbereitung der Schulungsinhalte sowie die besondere Praxisnähe kommen bei den Teilnehmern bestens an. Entsprechend richten sich die Schulungen ganz bewusst sowohl an Inhaber von Druckluft-Fachbetrieben als auch an technische Leiter, Serviceleiter und Vertriebsmitarbeiter.

Ort des Geschehens: das Schulungszentrum in Willich.
Das Schulungszentrum in Willich.

Am Standort Willich steht das eigens ausgestattete, 300 m2 große KSI Schulungszentrum zur Verfügung. An den dort installierten Druckluftstationen lassen sich alle erdenklichen Service-Situationen nachstellen. Darüber hinaus können die Schulungen auch direkt beim Kunden durchgeführt werden.

Zu weiteren Schulungsterminen lädt die KSI per Mailing ein. Wenn Sie Interesse an einer Schulung in Ihrem Hause haben, senden Sie bitte eine E-Mail an: mail@ksi.eu.