Die KSI auf der ComVac 2019 – in Bildern

Der Erfolg eines Messebesuchs steht und fällt mit den bleibenden Eindrücken … – damit die Eindrücke vom Besuch des Standes der KSI Filtertechnik noch ein bisschen besser haften bleiben, haben wir die Gestaltung fotografisch festgehalten …


Das Neueste vom Neuen aus der KSI-Welt – jetzt auch zum Download

Auf der ComVac präsentiert die KSI zahlreiche spannende Neuigkeiten. Für diejenigen, die nicht den Weg nach Hannover finden; und für diejenigen, die sich nochmal all das Wissenswerte über uns und die Messe vor Augen führen möchten: Wir haben einen Teil der frischesten Prospekte, Flyer und Broschüren hier zusammengetragen.

Nachlesen also hier … – und live auf der ComVac in Halle 26, Stand B59.

 


Schulungstermine für 2019: Freie Plätze werden knapp!

Die Nachfrage bei unseren Schulungsterminen ist ungebrochen, und darüber freuen wir uns außerordentlich. Also bietet die KSI Filtertechnik auch in den kommenden Monaten wieder Seminare zum Thema „Druckluftaufbereitung“ an. Diese Schulungen, die im haus-eigenen Schulungszentrum durchgeführt werden, richten sich sowohl an Inhaber von Druckluft-Fachbetrieben als auch an technische Leiter, Serviceleiter und Vertriebsmitarbeiter. Gerne veranstalten wir auch Schulungen für ganze Teams, und selbstverständlich kommen wir mit unserem Programm auch direkt zu unseren Partnern.

Die Termine:

  • 13./14.Juni 2019
  • 19./20. September 2019
  • 21./22. November 2019

(Anreise am Donnerstag, Schulung am Freitag)

Mehr Infos zu den Terminen und den Anmeldeformalitäten finden Sie im angehängten PDF


Aaron de Koning neuer Exportleiter der KSI

Für die Ausweitung und Leitung der Exportabteilung hat die KSI Filtertechnik den genau richtigen, international ausgerichteten Branchenkenner verpflichtet: Aaron de Koning übernimmt und soll mit seinem Team die Marktposition der KSI ausbauen sowie neue Märkte erschließen.

Aaron de Koning (36), der die Export-Abteilung zunächst gemeinsam mit Thomas Peinemann leiten wird, ist ausgewiesener und langjähriger Druckluft-Fachmann, schließlich hat er zuletzt bei der Firma Wika (u.a. Druckmesstechnik) und zehn Jahre bei Jorc (Kondensataufbereitung) gearbeitet.

Zusätzlich zur Branchenerfahrung bringt Herr Koning u.a. reichlich Fremdsprachenkenntnisse mit. Auch durch das Studium des Faches International Business and Languages in den Niederlanden spricht er neben Niederländisch, Deutsch und Englisch auch Spanisch, und als nächstes Projekt hat er sich selbst Russisch auf den Lehrplan gesetzt. Herr de Koning lebt mit Frau und zwei Kindern in Roermond.

 


Benelux-Tochter findet neue Heimat

Die KSI Benelux B.V., Tochtergesellschaft der KSI Filtertechnik aus Willich, ist  zu neuen Ufern aufgebrochen und hat ein neues, modernes und repräsentatives Quartier im Norden von Alkmaar bezogen. Die verbesserten Räumlichkeiten, die auch als Showroom und Schulungszentrum für die Kundenbetreuung in den Benelux-Staaten (Belgien, Niederlande, Luxemburg) genutzt werden können, sind nicht nur Indiz für die in den vergangenen Jahren positive Entwicklung der Tochtergesellschaft, sondern liefern zudem Unterstützung für den weiteren Ausbau des Geschäftes. Geschäftsführer Ruud Luijt ist jedenfalls froh, nun auch räumlich an einer richtig guten Adresse zu arbeiten. „Die Einrichtungen sind schick, gut gelegen, und bieten mir und unseren Partnern beste Möglichkeiten“, so Luijt. Mehr Information gibt es hier: http://www.ksi-benelux.nl


Aus ATK wird ATKN

Neue Rohrbrücken, neuer Grundrahmen, noch hochwertigere Ausführung: Die Partner der KSI Filtertechnik und insbesondere die Service-Mitarbeiter der zahlreichen Fachhändler dürfen sich auf das Upgrade des kaltregenerierten Adsorptionstrockners ATK zum ECOTROC ATKN freuen. Die Neuerungen bringen einige zusätzliche praktische Verbesserungen, wie zum Beispiel eine deutliche Zeitersparnis bei der Installation wie auch bei den Wartungsterminen. Zur Mitte des Jahres stellt die KSI um und liefert fortan ausschließlich den weiterentwickelten ECOTROC ATKN.

Für die Arbeitserleichterung und damit für Zeitersparnis sorgen u.a. die neuen Rohrbrücken. Sie vereinfachen das Befüllen und Entleeren der Trockenmittelbehälter deutlich, und erleichtern zudem den Austausch der Wartungsteile. Wichtig: Die Abmessungen ändern sich durch den Produktrelaunch nur geringfügig. Die Leistungsstufen sowie die Preise (!) bleiben unverändert.

Mehr Infos gibt es in der Produktinformation.


KSI fertigt Filterkombinationen für Lackierarbeiten

Wer richtig lackiert, braucht saubere Druckluft – ob für den Betrieb der Lackieranlage, ob zur Bereitstellung von Atemluft für den Lackierer, oder aber für beide Anwendungsfälle. Und als Antwort auf diese Herausforderungen hat die KSI Filtertechnik die erforderlichen Elemente nun in der praktischen KSI ECOCLEAN® FILTERKOMBI PFU 3 zusammengeführt:

  • Vorfilter KSI ECOCLEAN® mit automatischem Kondensatableiter
  • Submikrofilter KSI ECOCLEAN®
  • Aktivkohlefilter KSI ECOCLEAN®
  • Druckregler
  • Abgänge mit Sicherheitskupplung
  • Wandhalterungen

Mehr Informationen, auch zum PFU2 mit zwei Filtern, steht in unserem Produktdatenblatt.


Petra Rosenberg 20 Jahre bei der KSI

Für viele Kunden der KSI, und insbesondere für die langjährigen Partner, ist ihr Name „schon immer“ fest mit dem Unternehmen verbunden: Petra Rosenberg. KSI-Geschäftsführer Holger Krebs hat die Vertriebsmitarbeiterin nun für 20 Jahre Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet.

„Unser Unternehmen gibt es nun 22 Jahre, und Frau Rosenberg hat 20 Jahre davon miterlebt und mitgeprägt. Das sagt doch fast alles“, schildert Holger Krebs. „Mit ihrer jahrelangen Erfahrung und dem guten Draht zu unseren Kunden ist Frau Rosenberg ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Hauses. Vielen, vielen Dank!“


KSI gründet neue Tochterfirma „KSI LLC“ im Kosovo

Auf gute Zusammenarbeit: Holger Krebs (li.) und Bekim Gashi.

Die KSI Filtertechnik setzt einen neuen Meilenstein der nun mehr als 20-jährigen Firmengeschichte: Gemeinsam haben KSI-Geschäftsführer Holger Krebs und

Bekim Gashi in Pristina, der Hauptstadt des Kosovo, die Firma KSI LLC (GmbH) gegründet. Von Pristina aus sollen neben dem Kosovo auch die weiteren Balkanstaaten Albanien, Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina beliefert werden.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir diesen Schritt nun vollziehen konnten“, erklärt Geschäftsführer Holger Krebs. „Nach ausführlichen Vorarbeiten und vielen Gesprächen sowohl in Pristina als auch in Willich ging dann auf einmal alles ganz schnell“, so Krebs.

Nach den Tochterfirmen in Tschechien, in England und den Niederlanden bildet die KSI LLC im Kosovo nun das nächste Standbein des inhabergeführten Familienunternehmens vom Niederrhein.


KSI übernimmt Patenschaft für Pflegepferd Pinot Grigio auf Gut Aiderbichl

Pinot Grigio

Die KSI Filtertechnik ist ab sofort Pate des 19-jährigen Hannoveraner Hengstes Pinot Grigio, der auf Gut Aiderbichl in der Nähe von Salzburg zu Hause ist. Dafür haben sich KSI-Geschäftsführer Holger Krebs und seine Familie beim Besuch auf Gut Aiderbichl, namensgebend für gleich mehrere bekannte Tier-Gnadenhöfe im deutschsprachigen Raum, eingesetzt.

„Unsere gesamte Familie ist von der tollen Arbeit, die dort für die Tiere erbracht wird, total beeindruckt! Das geht wirklich ans Herz, wie man sich dort um die vielen Tiere unterschiedlichster Rassen und Arten kümmert“, schildert Holger Krebs seine Eindrücke.

Dabei steht die Vorgeschichte von Pinot Grigio beispielhaft für so viele Tiere, die auf Gut Aiderbichl eine neue Heimat gefunden haben. Als beim Hannoveraner ein Herzfehler diagnostiziert wurde, war der 1,96 m große Hengst plötzlich nicht mehr geeignet für seinen Dressurstall. Also sorgte sein Reiter, gleichzeitig Tierarzt, für die Unterbringung auf Gut Aiderbichl. Und dort wurde die Familie Krebs dann auf den Rappen aufmerksam.

Mehr Infos auf www.gut-aiderbichl.com

Erstellt: 22/01/2018